Autopilot und Plotter Stups - Ohlson-88

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Autopilot und Plotter Stups

Salon, WC, Navi
Auf der Stups ist nach den Raymarine Vorgängern 4000+ und S1 Smartpilot seit 2015 der EVO 100 Pinne im Einsatz.
Das bedingt nun erstmalig das Bussystem Seatalk NG von Raymarine. Deshalb habe ich mich 2016 auch wegen der Updatemöglichkeit auch für einen Raymarine Plotter (MFD, Multifunktionsdisplay) e7 entschieden. Das MFD e7 ist dann Empfänger für das Update und Update-Quelle für alle Geräte im System, hier also für den Autopiloten mit 9-Lagen Sensor, ACU und Bediendisplay p70.

Den 9-Lagen Sensor habe ich auf dem Schrank StB nur mit Klett befestigen können, da für eine Bohrmaschine zum Vorbohren zu wenig Höhe vorhanden ist. Von Hand bohren habe ich auch nicht geschafft. Das Loch für das Spurkabel habe ich von unten durchgebohrt.
Der schwarze Teil mit dem Pfeil ist drehbar zur möglichst exakten Ausrichtung in Kiellinie.




Von hier erfolgt die weitere Verbindung über Spurkabel und Backbonekabel zum 5er Verteiler am Niedergangsschott StB.
Das Kabel zum MFD ist hier noch nicht angeschlossen, es ist noch der "Blindstopfen" auf dem Verteiler.


Hier erfolgt auch die 12V Spannungseinspeisung (rot-schwarz) für das System.

Vom Bediendisplay im Niedergangsschott StB geht dann ein Spurkabel zum 5er Verteiler




Der Kurscomputer ACU 100 wird ebenso mit Spurkabel eingebunden, mit Strom versorgt und gibt über ein Stromkabel die Impulse auf die Schubstange der Pinne




Das MFD habe ich wie schon die Plotter vorher mit einer Sperrholzanpassung auf einen Fernseharm an der Holzsäule montiert. Mit einem Backbone-, T-Stück und einem Spurkabel mit dem 5er Verteilerl eingebunden, über den Systemstecker mit Strom und mit NMEA 0183 Daten für AIS versorgt.
Blick in eingeschwenkter Stellung zum Bedienen vom Niedergang.


Ansicht  weggeschwenkt, um an der Pantry arbeiten zu können.





Die Schubstange ist unverständlicherweise im Vergleich zu den Vorgängern mit einem kürzeren Kabel versehen. Bei mir ist die Steckdose direkt unter dem Deckel am Schott der kleinen Backskiste StB verbaut. Ich mußte nun das Kabel auftrennen und Verlängern. Sieht nicht so gut aus, verbleibt aber in der Backskiste beim Gebrauch. Passende Schrumpfschläuche hatte ich leider nicht.



Hier die Verkabelung:



 
Besucherzaehler
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü