Mittelklampe Stups - Ohlson-88

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mittelklampe Stups

Deck, Rigg


Das Thema hat mich auch länger beschäftigt. Da ich auch mir die Maße nicht nehmen konnte,hatte ich Dietmar von der Navicella gefragt. Danach kam eine Klampe auf der Holzleiste nicht in Betracht, da zu schmal. Ich bestellte dann trotzdem die Nomen-Klampe und wollte die dann aufs Deck montieren.



    
Als ich dann im Mai ins Winterlager kam, stellte ich fest, daß meine Holzleiste doch 40 mm breit ist und eine Decksmontage wegen der Innenschale auch aufwendig ist. Meine gekauften Schrauben waren zu kurz und so bestellte ich bei Nomen längere für die Montage auf der Holzleiste nach. Man muß also annehmen, daß die Maße zumindest bei der Holzleiste sich bei den Ohlsons unterscheiden.
Gemessen habe ich bei mir jetzt an Hand einer ausgebauten Schraube folgendes:
Schraube 90 mm lang. Senkkopf in der Klampe fast auf Niveau Holzleiste.
Schraube steht unter Deck ca 25 mm heraus.
Holzleiste ist 20 mm dick.
GFK-Fußleiste 30 mm hoch
Deck ist also 15 mm dick.
Mit anderen Worten, man nehme eine Schraube die 90 mm + den Abstand, den die Schraube in der Klampe zur Holzleiste hat. 10 mm kürzer wäre noch ok, aber länger schadet wenig, man sieht dann den überstehenden Rest der Schraube im Schrank.
30 mm für Teak und GFK-Fußleiste, ist wohl zu wenig. So hoch ist bei mir schon das GFK-Teil. Aber es mag verschieden bei den Ohlsons sein.
Aufpassen, die Holzleiste ist extra verschraubt. Die Decksverschraubung sieht man nur von unten. Man muß gut den geeigneten Raum zwischen den vorhandenen Schrauben Holz und Deck kalkulieren. Was ich nicht weiß, ob auch die Innenverkleidung verschieden ausgeführt ist. Ich komme ganz gut an die Verschraubungen heran.
 
Besucherzaehler
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü