Vorschiffskoje Eisbeere - Ohlson-88

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vorschiffskoje Eisbeere

Salon, WC, Navi
    
Luke: Die ursprüngliche Idee, die Latten auf den seitlichen Führungslinien zu befestigen habe ich verworfen, da der Rumpf dort ziemlich schief ist. Zudem mussten bei mir (selbst bei relativ vollem Wassertank) über 10cm Höhenunterschied ausgeglichen werden, so dass der Lattenrost dann ziemlich hoch geworden wäre.
Nach langen unterschiedlichen Versuchen habe ich letztlich insgesamt 3 Balken genommen, die (unten) schräg an die Steigung angepasst wurden. Dazu habe ich zunächst die 1,95m langen Balken am Kopfende entsprechend erhöht, so dass der Balken gerade liegt (Bild 1+2).



Anschließend habe ich mir eine Zeichenhilfe gebaut (Bild 3):


In eine kurze Latte habe ich ein Loch gebohrt durch das ich einen Bleistift gesteckt habe. Das Holz war genau so lang, dass der Bleistift am Kopfende gerade den Balken berührt. Mit dieser Konstruktion bin ich dann langsam nach vorne gefahren, so dass der Bleistift genau die Rumpfform aufzeichnete. Dazu habe ich den Balken etwas in die Bootsmitte geschoben, um auch wirklich die Form am Rand abzuzeichnen. Das gleiche habe ich auf beiden Seiten gemacht. Dann habe ich den Balken entsprechend sägen lassen – würde mit einer Stichsäge sicher auch selber gehen.

Achtung: Es ist ziemlich schief, also man kann nicht einfach nur den Start- und Endpunkt nehmen und eine Gerade durchziehen. Das Ergebnis zeigt Bild 4.


Mit so einer Hilfe kann man übrigens sämtliche Formen abzeichnen, das ist oft sehr hilfreich.

Beim Mittelbalken (Bild 5) bin ich analog verfahren, dort ist es mir leider nicht so gut gelungen, da das vordere Holzbrett ein bisschen verzogen ist. Bei Gewicht drückt es sich durch, aber ohne steht es etwas hoch. Das musste ich dann mit einem flachen Brett ausgleichen.


Aus Stabilitätsgründen habe ich vorne eine Platte verwendet – dort braucht man ja den Effekt des Lattenrostes nicht wirklich. Diese verbindet die beiden äußeren Balken. (Bild 6+7).

 

Danach kommen ein paar gekürzte 1m lange Latten, bis dann der Mittelbalken (1m lang) beginnt. Der Übergang dort ist zwangsläufig nicht perfekt (Bild8), ich hoffe, dass man das beim Schlafen nicht bemerkt.


Außerdem habe ich die Latten immer an beiden Enden abgesägt, damit die Symmetrie erhalten bleibt. Außerdem habe ich am Kopfende eine ca. 2m breite Latte quer geschraubt, die alle drei Balken verbindet. Als Latten habe ich richtige Latten von einem Schlafzimmerausstatter gekauft, ich bin mir nicht sicher ob es auch andere geleimte Latten getan hätten. Das 1x2m Lattenrost hat 50 Euro gekostet. Das geht evtl. auch noch etwas günstiger.
Im Nachhinein würde ich noch etwas dickere Balken als 10cm nehmen – was man auf den Bilder nicht sieht, durch den schrägen Schnitt reichen die Balken jetzt nicht bis ganz nach vorne. Vielleicht wären 12cm besser gewesen, dann hätte ich vorne mehr Luft gehabt.
Geschlafen habe ich noch nicht drauf – wie man sieht fehlt in der Koje noch die Wandverkleidung. Deshalb habe ich die Latten weitestgehend auch noch nicht festgeschraubt – ich überlege, ob ich hier ein breites Loch vorbohre und die Latten dann nur mit einer Schraube reinstecke. Dann kann man es leichter wieder herausnehmen, wenn man an die Schapps darunter will. Ich lagere unter diesen Schapps im Moment sowie so nichts. Vielleicht packe ich mal ein Segel da hin.

*** update vom 18.08.2011 ***
Luke: Die Latten habe ich letztlich größtenteils fest verschraubt und nur die am Kopfende lediglich gesteckt: Dazu habe ich ein Loch vorgebohrt und die Schrabe nur reingesteckt, damit die Latte nicht verrutscht. Mittlerweile habe ich auch darauf geschlafen - und um ehrlich zu sein: Naja. Meine Polster sind noch recht neu, dick und hart - da merkt man kaum was, von dem Lattenrost. Ich hab teilweise sogar extra die Latten im Schulterbereich ganz weggenommen und trotzdem wenig gemerkt. Die Matratzen sind zwar jetzt super unterlüftet, aber dafür war es vielleicht etwas viel Arbeit. Außerdem ist im Fußbereich trotzdem ein bisschen Feuchtigkeit, da habe ich mir ja die Latten gespart. Würde ich im Nachhinein wohl besser doch ganz durchziehen.

Ich denke, wenn man dünnere Polster hat sieht die Sache wieder anders aus, aber im Nachhinein hat sich die ganze Sache dann doch eher weniger gelohnt.

Viel Spaß beim basteln!

Nachtrag: Eisbeere ist inzwischen verkauft.
 
Besucherzaehler
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü